Nach einer Übersicht deutscher Allergologen leiden in Deutschland in der Altersgruppe von 20 bis 44 Jahren ca. 4,4 Prozent an Asthma. Bei den Kindern und Jugendlichen sind es 3 bis 7 Prozent. Bei 85 von 100 Asthmaerkrankungen ist eine Allergie die Ursache. Für das Asthma trifft im wesentlichen das im Kapitel „Allergien“ Gesagte zu. Ähnlich wie bei den Allergien, nimmt auch die Zahl der Asthmaerkrankungen dramatisch zu. Schätzungsweise 20 Millionen Amerikaner leider darunter, doppelt so viele wie vor 20 Jahren.

Keine vollständige Heilung mithilfe der Schulmedizin

Asthma, eine chronische Entzündung, verursacht im Wesentlichen eine Hemmung der Atemwege. Asthmabehandlungen der Schulmedizin sind langwierig und bewirken trotzdem keine vollständige Heilung.

Hypnosetherapie gegen Asthma

Die Hypnosetherapie geht von folgendem Krankheitsverständnis aus: Durch zunehmende Belastung des Körpers sowie durch Schlacken und Umweltgifte, treten Atemwegserkrankungen und auch Asthma immer häufiger auf. Zum Ausbruch des Asthmas kommt es jedoch immer erst auf dem Hintergrund einer (meist unbewussten) emotionalen Konfliktsituation.

Der hypnotherapeutische Ansatz beider besteht darin, den zugrundeliegenden emotionalen Konflikt aufzudecken und zu bearbeiten. Das Asthma ist (in aller Regel) geheilt. Und das oft in einer einzigen Behandlung.

Wie beim Thema „Allergie“ möchte ich auch hier auf die Bedeutung der Ausleitung der Umweltgifte hinweisen, da diese eine unspezifische Belastung des Körpers darstellt und letztendlich auch andere Erkrankungen auslösen kann.

Therapeutenliste