Stressabbau – Heute schon gelacht?

Da unser Alltag von starken Anspannungsphasen geprägt ist, treten immer mehr Überlastungserscheinungen, wie Kopfschmerzen auf. Speziell dann, wenn es nicht zur nötigen Entspannung kommt. Eine Forsa-Umfrage der DAK-Gesundheit hat ergeben, dass etwa sieben von zehn Deutschen temporär an Kopfschmerzen leiden. Zehn Prozent leiden sogar mindestens einmal die Woche unter Schmerzen. Dabei gibt es viele einfache Methoden, um durch Stress verursachte Kopfschmerzen zu vermeiden. Weiterlesen

Ein Trauma kann an die Enkel vererbt werden

Darüber, dass frühkindliche Traumata Veränderungen des Erbgutes hervorrufen können, die lebenslange Stresserkrankungen zur Folge haben, berichteten wir bereits in einem vergangenem Beitrag (Ein Trauma hinterlässt bei manchen Opfern Spuren im Erbgut). Nun haben Forscher Entdeckungen gemacht, die weit über die ursprünglichen Vermutungen hinausreichen: Nicht nur die frühe Kindheit entscheidet darüber, wie gesund und glücklich ein Mensch durchs Leben gehen kann, sondern scheinbar auch die Geschichte seiner Vorfahren. Weiterlesen

Die Deutschen im Stress!

Eine Studie des Forschungsinstituts Forsa vom September 2013 ergab, dass sich die Deutschen immer gestresster fühlen. 1.000 deutschsprachige Personen ab 18 Jahren nahmen an dieser Studie teil und gaben Auskunft über Stressauslöser, Stresspegel und ihre Gesundheit.
Ursprünglich dient Stress dazu, uns in Gefahrensituationen richtig zu verhalten, um so unser Überleben zu sichern. Er ist also nicht per se negativ, sondern kann in der richtigen Dosierung unsere Leistungsfähigkeit und Kreativität steigern. Wenn der Stress allerdings zum stetigen Begleiter wird, kann sich das schnell belastend auswirken. Weiterlesen