Posthypnotische Suggestionen

Posthypnotische Suggestionen (PHS) sind Suggestionen, die dem Unterbewusstsein während der Hypnose gegeben und die nach der Hypnose ausgeführt werden. Posthypnotische Suggestion sind eine Art konditionierter Reflex, für den die Notwendigkeit der Wiederholung auf ein Minimum reduziert ist. Manchmal reicht eine einzige Suggestion, aber in der Regel sind mehrere Wiederholungen erforderlich.

Die Wirkung der posthypnotischen Suggestion kann direkt in der Sitzung aktiviert werden, es ist aber auch die Kopplung mit einem Signal (Geste, Ort, Uhrzeit) oder an ein Schlüsselwort möglich.
Beispiele dafür wären: „Sobald Sie den Prüfungsraum betreten, werden Sie …“
„Wann immer ich zu Ihnen sage „Schließen Sie die Augen“, werden Sie augenblicklich wieder in eine tiefe Hypnose sinken“.

Die Wirkung der posthypnotischen Suggestionen kann zeitlich begrenzt werden oder auf eine möglichst lange Dauer ausgerichtet sein.