Es gibt eine Vielzahl von Studien, Büchern und Artikeln, in denen die positive Wirkung des Autogenen Trainings auf alle Lebensbereiche und auch auf die unterschiedlichsten Erkrankungen und Beschwerden beschrieben wurden. Die Selbsthypnose ist wie das Autogene Training eine autosuggestive Methode, nur dass sie schneller erlernt werden kann und dass sie kraftvoller wirkt.

Am häufigsten wird die Selbsthypnose zum Erreichen folgender Ziele angewandt:

  • Abnehmen
  • Phobiebehandlung
  • Gedächtnisverbesserung
  • Kreativitätssteigerung
  • Schmerzfreie Geburten
  • Behandlung reaktiver Depressionen
  • Sportmotivation
  • Leistungssteigerung in Studium und Beruf
  • Krebsbekämpfung
  • Raucherentwöhnung
  • Motivationssteigerung / Selbstmotivation
  • Schnelleres Lernen
  • Behebung sexueller Störungen
  • Verhaltensänderung
  • Steigerung von Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen
  • Überwinden von Schlafstörungen
  • Stressabbau und Entspannung
  • und vieles mehr…

Bewährt ist die Selbsthypnose auch für die Etablierung (Neu- “Programmierung”) positiver Gedanken, Gefühle, Vorstellungsbilder, Glaubenssätze, Verhaltensmuster im Unterbewusstsein. Negative Gedanken, Gefühle, Verhaltensweise und Gewohnheiten können durch positive ersetzt werden. Insbesondere negative Gedanken und Gefühle stellen starke Stressoren dar und können erhebliche Heilungsblockaden auslösen. Eine Verminderung dieser negativen Gedanken und Gefühle wirkt sich in aller Regel positiv auf die Gesundheit und die Selbstheilungskräfte aus.

Alle körperlichen Prozesse werden von Gehirn und Nervensystem gesteuert. Mit Hilfe der Selbsthypnose ist es möglich, über die Stimulation des Nervensystems, diese Prozesse positive zu beeinflussen.

Egal, ob Sie gesundheitliche Probleme mindern wollen, ob Sie Ihren Erfolg steigern wollen (Leistungssportler, Student, Manager) oder sich einfach wohler fühlen wollen, die im Seminar vermittelten Methoden helfen Ihnen, Ihre Ziele schneller und nachhaltiger zu erreichen.

Seit Jahrzehnten ist bekannt, dass positive Affirmationen in der Lage sind, jeden Bereich des Lebens positiv zu beeinflussen und auch Heilung anzuregen. Ein Problem dabei ist, dass die Suggestionen sehr sehr häufig aufgesagt werden müssen, bis sie erste Wirkungen zeigen. Wenn die Suggestionen dann auch noch einer eigenen Überzeugung widersprechen (ich schaffe das nie), dann werden sie vermutlich nie ihre Wirkung entfalten.

Und genau hier kommt die Selbsthypnose ins Spiel, denn mit ihrer Hilfe erhöhen Sie die Kraft Ihrer Affirmationen um das 25 bis 200fache. Das hat zur Folge, dass Suggestionen nicht nur sehr viel schneller verinnerlicht werden, sondern auch dass die Wahrscheinlichkeit, eine wünschenswerte Suggestion zu akzeptieren, sehr viel höher ist, denn Ihr Unterbewusstsein akzeptiert auch Suggestionen, die vom Bewusstsein in Frage gestellt oder als “unrealistisch” abgelehnt werden.

Weil es so wichtig ist, wiederhole ich es noch einmal: Mit Hilfe der Hypnose können Sie Dinge erreichen, die sie nicht für möglich halten und Sie erreichen Ihre Ziele wesentlich schneller!

Ein weiterer Vorzug der Selbsthypnose ist, dass man mit ihrer Hilfe körperliche Prozesse beeinflussen kann, die ohne Selbsthypnose (oder langjährige Yogaerfahrung) nicht beeinflussbar sind. Wenn Sie die Selbsthypnose regelmäßig anwenden, werden Suggestionen ausgeführt, die im Bereich des biologisch Möglichen sind. Was möglich ist, ist sehr viel mehr, als Sie sich wahrscheinlich vorstellen können. Sie können beispielsweise lernen auf ein kurzes Kommando hin Schmerzen oder Stress abzuschalten, sich vollständig zu konzentrieren, oder auch eine “vergessene” Fremdsprache wieder zu aktivieren. Es gibt keinen Bereich in Ihrem Leben, den Sie mit Hilfe der Selbsthypnose nicht positiv beeinflussen könnten.

Nicht zuletzt ist Selbsthypnose auch ein hervorragendes Mittel, die Effektivität einer Therapie zu erhöhen, nicht nur einer Hypnosetherapie. Das im Rahmen einer Behandlung Erreichte kann eigenständig vertieft und gefestigt werden. Die Selbsthypnose dient dabei nicht nur dem Ziel, die Behandlungsdauer zu verkürzen. Sie ist vielmehr auch Ausdruck des Bestrebens, dem Patienten zu immer mehr Eigenkompetenz zu verhelfen, so dass er immer weniger auf einen Therapeuten angewiesen ist.

Mit Hilfe der Selbsthypnose wird ein Patient im wahrsten Sinne des Wortes sein eigener Hypnotiseur, dem es möglich ist, schneller Schmerzlinderung, Schlaf, Gelassenheit, Ruhe, Angstfreiheit zu erzielen als dies mit Medikamenten erreichbar wäre. Beispiele sind das Einschlafen in wenigen Minuten oder Schmerzabschaltung in Sekunden.

Zusammenfassend kann man sagen:

Wann hilft Selbsthypnose?

Meine therapeutische Erfahrung zeigt, dass jedes mentale, psychische oder körperliche Problem und auch jede Krankheit mit unverarbeiteten Gefühlen aus unbewältigten Ereignissen des Lebens im Zusammenhang stehen. Durch die Bearbeitung der Ursachen wird den Blockaden, Beschwerden oder auch Krankheiten die emotionale Ursache entzogen und Körper und Seele beginnen durch die Aktivierung der Selbstheilungskräfte zu heilen.

Die beiden im Seminar vermittelten Methoden sind genau die Methoden, die ich selbst immer dann anwende, wenn in relativ kurzer Zeit eine spürbare therapeutische Wirkung erzielt werden soll. Bei bestimmten Problemen lassen sich Veränderungen selbst dann in kurzer Zeit erreichen, wenn andere Methoden kaum Erfolg hatten.

Egal, ob Sie gesundheitliche Probleme mindern wollen, ob Sie Ihren Erfolg steigern wollen (Leistungssportler, Manager) oder sich einfach wohler fühlen wollen, die im Seminar vermittelten Methoden helfen Ihnen, Ihre Ziele schneller und nachhaltiger zu erreichen.

WAS WÜRDEN SIE GERNE VERÄNDERN?

Auch Sie können von den Selbsthilfetechniken, die Sie im Seminar lernen werden, profitieren. Durch Selbsthypnose und EFT (emotional Freedom Technique)aktivieren Sie Ihre Selbstheilungskräfte und verändern Ihre Persönlichkeit zum Positiven.

Geben Sie sich eine Chance. Mit meiner 100%-Geld-zurück-Garantie gehen Sie kein Risiko ein!

Lesen Sie hier, welche Inhalte Sie im Selbsthypnose Seminar lernen werden.