Was kann mit Selbsthypnose erreicht werden?

Am häufigsten wird die Selbsthypnose zum Erreichen folgender Ziele angewandt: Raucherentwöhnung, Abnehmen, Steigern des Selbstbewusstseins, Überwinden von Ängsten (Flugangst, Prüfungsängste), Leistungssteigerung in Studium und Beruf, Stressabbau und Entspannung, Überwindung von Schlafstörungen, sexuellen Problemen u.v.m.

Sie fragen sich, ob Selbsthypnose und Suggestion überhaupt wirken können? Dann habe ich eine Frage für Sie: Würden Sie sich jeden Morgen vor den Spiegel stellen, sich in die Augen schauen und sich sagen “Ich habe Krebs, ich habe Krebs, ich habe Krebs”? Oder ich bin ein schlechter Mensch, ich verdiene, dass es mir schlecht geht und es geht mir jeden Tag in jeder Hinsicht immer schlechter”?

Wenn Ihre Antwort “nein” lautet (wovon ich ausgehe), dann überlegen Sie einmal, warum Sie “nein” geantwortet haben. Nämlich weil Sie wissen oder spüren, dass Affirmationen wirksam sind.

Nun sei die zweite Frage erlaubt? Warum stellen Sie sich dann nicht jeden Morgen vor den Spiegel und sagen sich positive Affirmationen?

Eine mögliche Antwort von Ihnen könnte lauten: Affirmationen wirken, aber es ist so mühselig, bis sie zu wirken beginnen. Und damit haben Sie sicherlich Recht, aber es gibt eine gute Nachricht für Sie:

Seit Jahrzehnten ist bekannt, dass positive Affirmationen in der Lage sind, jeden Bereich des Lebens positiv zu beeinflussen und auch Heilung anzuregen. Ein Problem dabei ist, dass die Suggestionen sehr sehr häufig aufgesagt werden müssen, bis sie erste Wirkungen zeigen. Wenn die Suggestionen dann auch noch einer eigenen Überzeugung widersprechen (ich schaffe das nie), dann werden sie vermutlich nie ihre Wirkung entfalten.

Und genau hier kommt die Selbsthypnose ins Spiel, denn mit ihrer Hilfe erhöhen Sie die Kraft Ihrer Affirmationen (nun “Suggestionen” genannt) auf das 25 bis 200fache. Das hat zur Folge, dass Suggestionen nicht nur sehr viel schneller verinnerlicht werden, sondern auch dass die Wahrscheinlichkeit, eine wünschenswerte Suggestion zu akzeptieren, sehr viel höher ist, denn Ihr Unterbewusstsein akzeptiert auch Suggestionen, die vom Bewusstsein in Frage gestellt oder als “unrealistisch” abgelehnt werden.

Weil es so wichtig ist, wiederhole ich es noch einmal: Mit Hilfe der Hypnose können Sie Dinge erreichen, die sie nicht für möglich halten und sie erreichen Ihre Ziele wesentlich schneller!

Ein weiterer Vorzug der Selbsthypnose ist, dass man mit ihrer Hilfe körperliche Prozesse beeinflussen kann, die ohne Selbsthypnose (oder jahrzehntelange Yogaerfahrung) nicht beeinflussbar sind. Wenn Sie die Selbsthypnose regelmäßig anwenden, werden alle Suggestionen ausgeführt, die im Bereich des biologisch Möglichen sind. Was möglich ist, ist VIEL mehr, als Sie sich vorstellen können. Sie können beispielsweise lernen auf ein kurzes Kommando hin Schmerzen oder Stress abzuschalten, sich vollständig zu konzentrieren, oder auch eine “vergessene” Fremdsprache wieder zu aktivieren. Es gibt keinen Bereich in Ihrem Leben, den Sie mit Hilfe der Selbsthypnose nicht positiv beeinflussen könnten.