Seminar Nie wieder Angst

Der Trailer zur bald erscheinenden Dvd zum Seminar

Zielgruppe

– Menschen mit Ängsten
– Menschen in heilenden und beratenden Berufen (Ärzte, Psychologen, Coaches, Berater …) aber auch Trainer, Lehrer, Erzieher, (…), die anderen Menschen helfen wollen, Ängste und Leistungsblockaden zu überwinden
– Menschen, die im Leben mehr erreichen möchten als bisher (Beruf, Sport, Finanzen, Gesundheit …)

 

Vorteile des Seminars gegenüber der reinen Lektüre des Buches:

– Die Methoden können besonders schnell und leicht erlernt werden.
– Die Vermittlung der Methoden erfolgt von Anfang an an realen Ängsten von Teilnehmern, so dass man sich in zahlreichen Demonstrationen bei sich und anderen von der Wirksamkeit der Methoden überzeugen und diese sehr praxisorientiert erlernen kann.
– Intensive Anwendung des Gelernten
– Aufgrund des “Trittbrett-Effektes” vermindern Seminarteilnehmer auch häufig dann eigene Ängste, wenn sie nicht selbst an einer Demonstration teilgenommen haben.
– Der Erfolg der Angstbehandlungen wird unmittelbar vor Ort getestet. Menschen, die beispielsweise zuvor an Angst vor öffentlichem Reden litten, werden anschließend vor der Gruppe sprechen.
– Aufgrund der intensiven wohlwollenden und positiven Gruppendynamik besteht ein besonders günstiges Klima für Veränderungen.
– Wenn der Schwerpunkt der Teilnehmer auf der Überwindung eigener Ängste liegt, wird besonders intensiv an den eigenen Ängsten gearbeitet. Wenn der Schwerpunkt der Teilnehmer auf der Anwendung der Methoden mit Klienten, Patienten, Sportlern etc. liegt, wird die praktische Anwendung und die Kleingruppenarbeit ein entsprechendes Gewicht erhalten.

Weiterbildungsnachweise

Am Ende des Seminars erhalten Sie einen Weiterbildungsnachweis vom Institut für Klinische Hypnose Magdeburg.

Seminarinhalte

Angst weg in fünf Minuten
– Entstehung der Angst
– Konditionierte (erlernte) Ängste und solche mit tieferliegenden Ursachen
– Wie kann man erklären, dass selbst seit Jahren bestehende, starke Ängste in wenigen Minuten aufgelöst werden können?

 

Selbstbehandlungsmethoden

Wann Sie welche Behandlungsmethode anwenden

1. Handflächen-Phobietechnik – Angst weg in fünf Minuten. So nehmen Sie Ihre Ängste in die eigenen Hände
– Ihr ganzer Körper liegt in Ihren Händen
– Wie Handflächentherapie funktioniert und bei welchen Ängsten sie sich besonders bewährt hat
– Vorteile der Handflächen-Phobietechnik
– Typischer Verlauf der wichtigsten Handlinien
– Handlinien und Behandlungspunkte bei getrennt verlaufender Hand- und Kopflinie
– Handlinien und Behandlungspunkte bei zusammenlaufender Hand- und Kopflinie
– Die drei Behandlungsschritte der Handflächen-Phobietechnik
– Wie stark die Behandlungspunkte gedrückt werden müssen
– So drückt man die Behandlungspunkte bei der Selbstbehandlung
– Was tun, wenn die Handflächentechnik keine befriedigenden Ergebnisse erbracht hat?
– Grenzen der Handflächentherapiemethode
– Fallbeispiel 1: Spinnenphobie
– Fallbeispiel 2: Hundephobie
2. Kino-Phobietechnik – Angst weg in zehn Minuten. So verändern Sie Ihren inneren Angstfilm
– Warum Ihr Kopfkino Angst auslöst und wie die Kinotechnik helfen kann
– Drei einfache Behandlungsschritte – so verändern Sie Ihren mentalen Angstfilm
– „Die zerkratzte Schallplatte“
– Fallbeispiel: Angst beim Autofahren
3. Klopftechnik – so klopfen Sie auch hartnäckigen Ängsten auf die Finger.
– Was ist Klopfbehandlung und wie wirkt sie?
– Bewährte Anwendungsgebiete
– So einfach war Klopfen noch nie – eine „schlanke“ Methode, die jeder erlernen und erfolgreich anwenden kann
– Grundannahmen der Klopfbehandlung
– Lokalisation der Behandlungspunkte
– Drei einfache Behandlungsschritte
– Der Erfolgstest – drei Gründe, warum er unbedingt erforderlich ist
– Eine psychische Blockade, die den Erfolg jeder Behandlungsmethode verhindern kann
– Eine einfache Methode, die psychologische Umkehr aufzulösen
– Wenn die Angst selbst zur Bedrohung wird – Angst vor der Angst und wie man sie überwindet
– Die drei Ebenen der Klopfbehandlung: Ohne dieses Wissen bleiben viele Behandlungen erfolglos
– Mit diesen Fragen finden Sie unverarbeitete Erlebnisse, die Ihren Ängsten zugrunde liegen
– Der Trittbrettfahrereffekt – so werden Sie Ihre Ängste „nebenbei“ los
– Fallbeispiel 1: Höhenangst
– Was die Klopfbehandlung mit dem Einschlagen eines Nagels gemeinsam hat
– Die Behandlung von komplexen Ängsten und solchen mit vielen zugrunde liegenden Erlebnissen
– Wie viele Ursachen eine Angst haben kann und wie viele von ihnen behandelt werden müssen
– Noch bessere Wirkung durch Einflechten positiver Aspekte
– Was tun, wenn Sie die Heilung innerlich als unrealistisch ablehnen und ihr somit entgegenwirken?
–  Die Verdünnungsmethode gegen „Überdosierung“
– Die Wahl-Methode bei innerer Rebellion
– Was tun, wenn die Klopfbehandlung nicht wirkt?
– Fallbeispiel 2: berufliche Ängste und Angst, ständig auf die Toilette gehen zu müssen
4. Selbsthypnose – so programmieren Sie sich auf Angstfreiheit
– Was Selbsthypnose ist und wie sie gegen Ängste helfen kann
– Kurzfristige Anwendung zur Linderung von Ängsten
– Längerfristige Anwendung, damit Ängste gar nicht erst auftreten
– So installieren Sie ein Programm der Angstfreiheit auf der Festplatte Ihres Unterbewusstseins
– Zwei einfache Suggestionen, die bei Errötungsangst helfen
– Wie oft eine Suggestion wiederholt werden sollte, um mit minimalem Aufwand maximale Wirkung zu erzielen
– Eine einfache Suggestion zur Überwindung von Prüfungsängsten
– Komplexe Suggestionen zur Überwindung von Prüfungsängsten
– So finden Sie Ihre eigenen, maßgeschneiderten Suggestionen
– Das Geheimnis erfolgreicher Suggestionen
– Die erfolgsentscheidenden zwei Unterschiede zwischen Affirmationen und Suggestionen
– Ein wichtiger Hinweis, der über Erfolg und Misserfolg entscheiden kann
– Die beiden größten Saboteure der Selbsthypnose
– Das wirkliche Kriterium für den Erfolg
– Sie waren schon tausende Male in Hypnose
– Die optimale Geisteshaltung zum Erlernen der Selbsthypnose
– Anleitung zur Selbsthypnose
– Wie Sie ganz einfach Ihre eigene Selbsthypnose-Audioaufnahme erstellen
– Warum Sie Selbsthypnose auch ohne CD beherrschen sollten
– Selbsthypnose auf Knopfdruck – der einfachste Weg in die Selbsthypnose
– Ein Powerpaket – Selbsthypnose und angewandte Hirnforschung reichen sich die Hand
– Warum die Begleit-CD Ihre Selbsthypnose erfolgreicher macht und warum sie auch Menschen hilft, die Probleme haben, ohne Unterstützung zu entspannen und in Trance zu gehen
– Wie viel Zeit sollte zwischen zwei Selbsthypnosen liegen?
5. Symboltechnik: Power-Programmierung der Meisterklasse
– Warum die Symboltechnik besonders auch für „Kopfmenschen“ die Methode der Wahl ist
– So wenden Sie die Symboltechnik erfolgreich an
– Arbeitsblatt zur sofortigen Anwendung der Symboltechnik
– Die vier einfachen Schritte der Symboltechnik
– So oft sollten Sie Ihre Suggestionen wiederholen
6. Mantratechnik zur Angstbewältigung
– Mantratechnik zur längerfristigen Angstbehandlung
– So beenden Sie die Selbsthypnose
– Was Sie tun sollten, wenn Sie nach der Selbsthypnose einschlafen wollen
– Wie oft die Selbsthypnose durchgeführt werden sollte
Aufdeckende Selbsthypnose – die Notwendigkeit, die Wurzeln der Angst zu finden
– So lassen Sie die Ursachen Ihrer Ängste im Traum auftauchen
– So erkennen Sie die Ursachen Ihrer Ängste während der Selbsthypnose
– Wann die Kenntnis der Ursachen ausreicht, um eine Angst zu überwinden
– Wann die Kenntnis der Ursachen nicht ausreicht, um Ihre Ängste zu überwinden
– Vorgehen bei komplexen Ängsten
– Eine bewährte Methode, traumatische Erlebnisse zu heilen
– Was Sie tun können, falls Sie von einer traumatischen Erinnerung übermannt werden
– Was Sie tun können, wenn die Ursache der Angst nicht auftaucht
– Was Sie sonst noch tun können, um Ihre Ängste doch noch zu besiegen
– An wie vielen Ängsten Sie gleichzeitig arbeiten sollten
– Was tun bei störenden Gedanken?
– So vervielfachen Sie Ihren Berufs- und Lebenserfolg
– Was tun, wenn die Selbsthypnose nicht oder scheinbar nicht funktioniert?
– Blinde Flecken hinsichtlich der eigenen Fortschritte und Erfolge und was Sie tun können
– Bewährte Methoden zur Vertiefung der Selbsthypnose
– Die drei wichtigsten Geheimnisse für den Erfolg der Selbsthypnose
Warum zuverlässige Heilmethoden manchmal nicht wirken – die wichtigsten inneren und äußeren Saboteure des Therapieerfolges
– Wie Chronifizierung die Angst von innen verfestigt
– Sekundärer Krankheitsgewinn – wenn ein Teil von Ihnen nicht gesund werden will
– Wie krankheitserhaltende Lebensumstände die Heilung verhindern können

 

Was Sie tun, wenn Sie noch nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt haben
– Es gibt noch weitere unbearbeitete Ursachen der Angst
– Die Behandlung wurde noch nicht intensiv und lange genug durchgeführt
– Warum Angstfreiheit manchmal als Durchbruch eintritt und manch- mal als Entwicklung

 

Kontraindikationen – wann die Selbsthilfemethoden nicht  angewandt werden sollte
– Warum Selbsthilfemethoden manchmal nicht angebracht sind
– Wann Sie warum unbedingt einen Facharzt aufsuchen sollten
– Warum manche Angstpatienten „auf einem Auge blind“ sind und warum das Gefühl, alles mit Selbsthilfemethoden in den Griff zu bekommen, manchmal trügerisch sein kann
– Typische Symptome von Erkrankungen, die mit einer Beeinträchtigung der Realitätswahrnehmung einhergehen

Termine

Die Seminare „Aktivierung der Selbstheilungskräfte“ werden auf dieser Seite bekannt gegeben, sobald sie geplant sind.

Das sagen Seminarteilnehmer

Lieber Norbert,
ich konnte mich am Sonntag abend leider nicht mehr von Dir verabschieden, weil wir etwas früher gehen mussten um den Babysitter unserer Kinder abzulösen…Dein Kurs fand ich genial und Deine zwei gezeigten Behandlungen sehr sehr eindrücklich.
Ich wende das neue Wissen schon fleissig an in der Praxis und es funktioniert auch:-)Vielen Dank für alles! Ich wünsche Dir eine gute Zeit.

Fühl Dich umarmt

Yves Zollinger
Rudolfstrasse 19
8400 Winterthur