Schlafen bis der Arzt kommt – Erhöhtes Schlaganfallrisiko bei zu viel Bettruhe

Dass zu wenig Schlaf schädlich ist, ist allgemein bekannt. Man fühlt sich schlapp, unmotiviert und kann nicht die Leistung bringen, die man normalerweise von sich selbst gewohnt ist. Längerfristig kann Schlafmangel sogar zu einem erhöhten Krankheitsrisiko führen und die eigene Lebensqualität erheblich und dauerhaft beeinflussen. Doch eine aktuelle Studie1 zeigt: Auch zu viel Schlaf kann bedenklich sein! Wer länger als acht Stunden schläft, läuft mit höherer Wahrscheinlichkeit Gefahr, einen Schlaganfall zu erleiden. Aber wie viel Schlaf ist noch gesund?

Weiterlesen

Jugendlicher Medienkonsum – Schlimme Folgen?

Viele Eltern kennen das Problem: Im Alltag von Kindern und Jugendlichen ist der unstrukturierte Konsum elektronischer Medien meist nicht mehr wegzudenken. Mit dem Handy in der Hand und dem Laptop auf dem Schoß sitzt der Nachwuchs den ganzen Tag vor dem Fernseher. Dies kann sich allerdings zu Lasten des Schlafverhaltens auswirken. Während zeitlich festgelegte Aktivitäten wie Sport den Schlaf durch körperliche und geistige Auslastung fördern, kann übermäßiger Medienkonsum den Tag-Nacht-Rhythmus nachhaltig stören.

Weiterlesen

Hinter ADHS-Symptomen kann chronischer Schlafmangel stecken – Ärzte warnen vor Fehldiagnose

Ihr Kind ist nicht zu beruhigen, aufbrausend, unkonzentriert und zappelig? Die erste Vermutung lieg oft nahe: ADHS. Im folgenden Artikel lesen Sie, wieso diese oft gestellte Diagnose manchmal nicht unbedingt und bedingungslos richtig sein muss – und warum eine gut durchschlafene Nacht die Symptome vielleicht lindern könnte.

Weiterlesen

Warum Sie im Hotel nicht schlafen können – Tipps und Tricks für bessere Schlafqualität im Urlaub

Irgendwann einmal ist es für jeden soweit – endlich Urlaub! Zeit, den stressigen Arbeitsalltag zu vergessen und in eine gemütliche Zeit der Erholung einzutauchen. Doch das scheint oft unmöglich, weil zur Nachtzeit der erholsame Schlaf nicht einsetzen will. Woran liegt es, dass Sie in Ihrem wohlverdienten Urlaub keinen Schlaf finden? Und was können Sie besser machen? Weiterlesen

Schnelle Hilfe bei Schlafstörungen – Wie kognitive Verhaltenstherapie Ihre Nachtruhe retten kann

Fühlen Sie sich auch sofort angesprochen, wenn Sie den Begriff „Schlafstörungen“ irgendwo hören oder lesen? Viele Menschen sind von diesem Problem betroffen – und das häufig schon jahrelang. Der Alltag wird zu einer Last, die Begleiterscheinungen lähmen Körper und Geist. Lassen Sie es erst gar nicht so weit kommen! Schon bevor das Problem chronisch wird, sollten Sie daran arbeiten. Lesen Sie hier, welche Methode sich schon oft und nach kürzester Zeit bewährt hat.

Weiterlesen